ZIEGE & KAMEL
DON'T be a TOURIST - LIVE as a NOMAD

DIE KARAWANE

Endlich schimmert die Morgendämmerung am Horizont, so dass man etwas sehen kann. Die Kamele liegen geduldig und sehen den umtriebigen Menschen zu. Einige trinken noch eilig ihren Tee aus, andere sind schon am zusammen packen. Jetzt werden die ersten Kamele bepackt. Zuerst das weiche Filz, welches man um den Kamel umlegt, danach wird das Lastholz an den Seiten angelegt und festgezurrt. Jetzt wird das gesamte Hab und Gut der Karawane ausbalanciert geladen und befestigt. 

Mit den ersten Sonnenstrahlen setzt sich die Karawane in Bewegung. Der frische Wind streift über den sandigen Boden und den langen Schatten der Kamele und kühlt angenehm. Man wird ungefähr 25 Kilometer schaffen, bis der Schatten verschwunden ist und die Hitze jeden weiteren Schritt unmöglich macht. Dann ist es kurz vor Mittag. Zeit, die Kamele abzuladen und das Lager aufzubauen. Unter einem Sonnensegel döst man dann dahin, während man dem Zirpen der Grillen und Schrecken lauscht und über die Luftspiegelung am Horizont rätselt. Erst am späten Nachmittag kommt wieder Leben ins Camp. Die Kamele tränken, weiden lassen, kochen und natürlich die Gegend erkunden. Am Abend werden dann am Lagerfeuer Geschichten erzählt und Lieder über die Weite der Gobi und die Liebe gesungen. Unter dem Lichte der unzähligen Sterne wiegt einen das sanfte Schnaufen der Kamele in den Schlaf und ein jeder gibt sich seinen Träumen hin. 

So oder so ähnlich würde ein Tag unserer Karawane aussehen. Es gibt keine bessere Art und Weise, um die Wüste Gobi kennen zu lernen, als mit einer Karawane. Die hohen Dünenzüge, die einsame und leere Steinwüste, dichte Sagsaul - Wälder, einzigartige Canyons und Sandsteinformationen, saftig, grüne Oasen - Die Route unsere Karawane beinhaltet die schönsten und entlegensten Gegenden der Wüste Gobi. 

Zusammen mit den Kamelen durch kaum erschlossene Landschaften wandern, eine Landschaft, deren Morphologie sich seit den Dinosauriern kaum verändert hat. Überhaupt aus der Zeit fallen. Keine Hektik, keine Termine, keine Anrufe, keine Nachrichten. Dafür unendliche Weiten.  Neue Freunde fürs Leben. Und sich selbst entdecken. Vielleicht die wertvollsten persönlichen Erfahrungen. Auf jeden Fall Authentizität. Nach so einer Karawane in der Gobi kann man sich wahrlich "Wüstenkind" nennen.

Hat die obige Beschreibung Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie auch dabei sein? Sehnen Sie sich nach einem einzigartigen Abenteuer? Sie möchten auf den Spuren von Sven Hedin, Wilhelm von Rubruk und Marco Polo wandeln und die Gobi auf die gleiche Art sehen und entdecken? 

Dann kontaktieren Sie mich. Unsere erste Karawane findet voraussichtlich im August/September 2018 statt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. 

PS: Jeder Teilnehmer erhält von uns eine individuelle Dokumentation der Karawane in als Film und Fotoalbum. 

  • Karawanenjunge
  • karawane_wueste
  • Campsite
  • ugluu gobi
  • Жинчин_1_1
  • Хѳшѳѳ Жин_1